zur Übersicht

Siegrid Düll und Rupprecht Düll (Hrsg.)

Chiemgauklöster – Begegnungen der Vergangenheit für die Zukunft

Das Archiv für Heimat- und Familienforschung Traunreut bemüht sich seit mehreren Jahren um eine Datensammlung und Dokumentation der Klöster und Stifte im nördlichen Chiemgau, namentlich des Stiftes Baumburg, des Benediktiner-Klosters Seeon und der Benediktinerinnen-Abtei Frauenchiemsee. Die Ergebnisse der intensiven Quellenforschung werden nun in mehreren Bänden vorgelegt.

Band 1
Ulrike Fuchs

St. Margaretha in Baumburg im Lichte einer Barockpredigt

Das oberbayerische Voralpenland wurde seit Jahrhunderten durch die Klöster und Stifte der Ordensgemeinschaften geprägt, die den Erzbischöfen von Salzburg und den Kurfürsten von Bayern unterstellt waren. Im Jahr 2007 soll das 850jährige Jubiläum des ehemaligen Augustiner-Chorherrenstifts Baumburg im Landkreis Traunstein stattfinden, Anlass genug, um die Arbeit von Ulrike Fuchs über St. Margaretha in Baumburg der öffentlichkeit zugänglich zu machen. Viele Bilder und Zeichen in der ehemaligen Stiftskirche die ihre Anziehungskraft bewahrt hat waren inzwischen zum Rätsel geworden. Ulrike Fuchs gelingt es, die zugrunde liegenden Erkenntnisse und im Glauben verankerten Wahrheiten vornehmlich der Deckenbilder und des Hochaltarblatts aufzuspüren und mit Hilfe einer Predigt zur damaligen 600-Jahrfeier im Jahr 1758 verständlich zu machen. Im Mittelpunkt steht daher der Festprediger Ignaz Bonschab SJ und die von ihm behandelte Kirchenausstattung und Festdekoration im Stiftshof.
2006
broschiert
110 Seiten
27 Abbildungen
24,00 €
3-933925-78-9
Impressum