zur Übersicht

Oliver Brehm

Die Sammlung römischer Gläser im Gustav-Lübcke-Museum der Stadt Hamm

Mit dem Neubau für eine der ältesten und vielfältigsten Sammlungen in Westfalen betrat die Stadt Hamm das internationale Museumsparkett und unterstrich die kulturpolitische Bedeutung des Gustav-Lübcke-Museums für Hamm und die Region. Das architektonisch herausragende Gebäude verbindet seitdem die verschiedenen Sammlungsschwerpunkte in einer ansprechenden Einheit und ermöglicht eine ganz neue Wahrnehmung der Ausstellungsstücke. Im Rahmen der nach modernen ausstellungstechnischen und didaktischen Aspekten ausgerichteten Konzeption erhielt auch die Antikensammlung eine angemessene Form der Präsentation. Die Sammlung römischer Gläser des Gustav-Lübcke-Museums besitzt wegen ihres Umfangs und ihrer Bedeutung unter den Antikensammlungen in Westfalen einen besonderen Stellenwert. Der vorliegende Bestandskatalog erscheint zum 10-jährigen Bestehen des Museumsneubaus und umfasst den gesamten Bestand der ausgestellten und magazinierten römischen Gläser. Eine ausführliche Einleitung führt in die Geschichte des Glases ein, in der die römische Glasproduktion eine wesentliche Rolle spielt. Der umfangreiche Katalog erweitert die Materialkenntnis für die wissenschaftliche Betrachtung dieser antiken Gattung. Somit richtet sich dieser Sonderband in gleicher Weise an Fachleute und interessierte Laien. .
2003
40 Seiten
broschiert
13 Tafeln
22,00 €
3-933925-65-7
Impressum