zur Übersicht

Wolfgang Gratzer und Otto Neumaier (Hrsg.)

Artes liberales. Beiträge zum Verständnis von Wissenschaft und Kunst

Band 1
Otto Neumaier (Hrsg.)

Fehler in Wissenschaft und Kunst

Fehler sind immer und überall. Auch in Wissenschaft und Kunst handeln Menschen oft auf eine Weise, dass von einem Fehler gesprochen wird. Damit ist nicht schlichtweg gemeint, dass jemand etwas nicht kann oder kennt; vielmehr wird vorausgesetzt, dass Handlungen und deren Ergebnisse gegen allgemein vorausgesetzte Regeln verstoßen. Da solche Regeln in den Wissenschaften eher klar formuliert sind als in den Künsten, scheint es, dass in jenen "wirkliche" Fehler auftreten, die es zu vermeiden gilt, während in diesen die Abweichung von Regeln selbst zur Regel geworden ist, welche die Kreativität von Kunstschaffenden anregt und ständig zu Neuem führt. Wie die aus den Bereichen Medizin, Philosophie, Literatur-, Kunst- und Musikwissenschaft stammenden Beiträge des vorliegenden Bandes zeigen, treten jedoch nicht nur in den Künsten genauso "echte" Fehler auf wie in den Wissenschaften, sondern erweisen sich auch in diesen Abweichungen von Regeln oft genug als Ursprung des Neuen. Fehler zu machen, ist also insofern wertvoll, als es die Möglichkeit bietet, daraus zu lernen.

Aus dem Inhalt:

  • Otto Neumaier: Vom Umgang mit Fehlern in Wissenschaft und Kunst
  • Andreas Hillert: Anmerkungen zur sozialmedizinischen Begutachtung von Menschen mit psychischen und psychosomatischen Erkrankungen, oder: Können sozialmedizinische Gutachten »richtig« sein?
  • Peter Daniel Moser: »Wir sind eine moralisch höhere Spezies«. Ein Versuch über den größten anzunehmenden Fehler von Wissenschaftlern
  • Christoph Landerer: Die Fehler der Kopisten. Vorbemerkungen zu einer kognitiven Theorie mittelalterlicher Kunst
  • Gilbert Tournoy: Das Verständnis von antiker Literatur im Mittelalter und in der Renaissance
  • Andreas Hillert: Joseph Mallord William Turner: »Hero und Leander« (erste Fassung). Kunsthistorische Wahrheiten und Irrtümer relativ zu deskriptiv-detektivischen, technischen, biographischen, historischen, nationalen und kommerziellen Perspektiven
  • Wolfgang Brunner, Wolfgang Gratzer, Otto Neumaier und Christian Ofenbauer: Gibt es Fehler in der Musik? Ein Gespräch
  • Rainer Buland: Der Fehler als Einsicht und Einfall
  • Kurt F. Strasser: Der Irrtum ist dem Menschen zumutbar
  • Herbert Hopfgartner: Jenseits von »richtig« und »falsch«. Gedanken zu einer daoistischen Kunstästhetik
2010
gebunden
240 Seiten
10 s/w Abbildungen
12 Farbtafeln

35,00 €
978-3-933925-93-0
Impressum